Thursday, 9 February 2017

Schöne neue Welt

Ignoriert den Titel. Ich habe einfach einen Namen gebraucht und da ist mir gerade dieses Lied von meiner Lieblingsband eingefallen.

Wichtiger ist jedoch, was ich zu sagen habe. Das wird ein längerer Text, also nehmt euch Zeit.
Aber der Inhalt ist ein durchgehend positiver :)


Seit meinem letzten Post hier ist wieder einige Zeit vergangen. Ein neues Jahr ist angebrochen, der erste Monat davon ist bereits um. Das Konzert, was im letzten Post erwähnt, ausgefallen ist wurde inzwischen nachgeholt. (War im Übrigen großartig). Tai Chi Stufe 2 hat begonnen und ich mehr oder weniger wieder versucht, Frieden mit dem Essen zu stiften.

Dieser Blog ist schließlich durch meine Essstörung entstanden. Weg ist sie immer noch nicht (schön wärs), aber dafür waren die letzten Wochen mehr oder weniger okay, mit kleinen Einbußen (auch wenn diese dann doch schlimm für mich waren, immerhin haben sie nie länger als 4 Tage gedauert).

Ich habe meine Ernährung auf Vegan umgestellt und mich dadurch mehr oder weniger mit dem Wort Kochen anfreunden müssen. Und ja, es macht irgendwie Spaß. Ich bin jetzt nicht der neue Jamie Oliver (und mein Essen kann man keinen andrehen, glaube ich.... zumindest keinen der kein Knoblauch in Unmengen und keine Zwiebeln mag), aber mir tut es irgendwie gut. Und es hilft, etwas normaler zu essen.
Und ja, ich denke immer noch ans Abnehmen und das klappt auch soweit. Zumindest bin ich hoffentlich Mitte des Monats wieder unter 80kg, von fast 90kg!
Glaubt mir, dann schmeiß ich ne Party.

Ob das, was ich hier mache, so toll und gut ist? Mir egal. Diese ganze Recovery und "Ess doch erst einmal normal ohne gleich wieder Kalorien zu zählen"-Kiste klappt bei mir nicht. Jeder muss seinen Weg finden. Meiner ist so. Basta und aus.

Da es sich nicht nur ums liebe Essen drehen soll: Ich habe mehr oder weniger meinen inneren Schweinehund überwunden, mir einen Badeanzug gekauft und stiefele inzwischen zwei bis drei Mal die Woche ins liebe Schwimmbad. Nur eine halbe Stunde, diese dafür intensiv. Besser als gar nichts, zumal ich wirklich merke, das Kondition und Muskeln bei mir Fehlanzeige sind. Da muss sich etwas ändern. Und das nicht von Heute auf Morgen via einer großen Hürde, sondern in kleinen Schritten. Ich habe mich die letzten Jahre so kaputt gemacht -  es braucht Zeit, das wieder zu reparieren.

Aktuell liege ich krank im Bett, werde jedoch ab kommender Woche ein Bodyweight-Workout für Anfänger starten. Das ganze ist auf der Seite Darebee.com zu finden (großartige Seite) und nennt sich Foundation. Es geht 30 Tage. Die sollten ja wohl zu schaffen sein. Danach sehe ich weiter.
Wichtig ist mir nur, mich nicht gleich zu übernehmen und dann etwas zu machen, was mir keinen Spaß macht und was ich nicht will. Dann höre ich gleich wieder auf. Nicht Sinn der Sache.

Mit meiner Mutter habe ich mich im Übrigen aktuell auch sehr gut gestellt. Ein Besuch von ihr lief ohne jegliches Nörgeln ab. Shit, bin ich froh...
Nur mal so am Rande.


Aber jetzt einmal zu den wichtigen Sachen!

Dieser Blog war lange auf Eis gelegt. Einerseits, weil ich keine Lust hatte, zu bloggen, andererseits, weil ich nicht wusste, was Inhalt dieses Blogs werden soll. Depressionen, Essstörung und das ewige Hin und Her waren keine Option mehr für mich (sind sie immer noch nicht und werden sie hoffentlich nie mehr sein in so einem Umfang). Ich wollte/ will mich auf positivere Sachen beschränken. Genau da war der Knackpunkt. Was zu Hölle soll ich schreiben?
Ich möchte dem Blog hier einen neuen Look verpassen die Tage, dazu mehr bloggen. Ich vermisse es irgendwie.
Inhalte sollen mehr oder weniger sein: Recovery, Abnehmen, Kung Fu, Taijiquan, Sport allgemein, mein Leben, Vegan/kochen, und was auch immer mir sonst noch so einfällt.

Ich hoffe, ihr bleibt weiterhin auf diesem Blog. Ich würde mich freuen.

Und außerdem fände ich es super, wenn einige von euch mir ein paar Blogs nennen können, die aktuell aktiv sind und die ihr toll findet. Das Thema ist mir erst einmal egal. Nur irgendwie habe ich das Gefühl, dass es sehr ruhig auf Blogger geworden ist. Und das finde ich schade.


Ich wünsche euch einen tollen Donnerstag und viel Licht ♥
Yessy

8 comments:

  1. En Hessekopp, guck an. Danke für Deine Worte. Gucke mir Deinen Blog am We mal in Ruhe an. Viele Grüße!

    ReplyDelete
  2. Ciao Liebes,
    Ich schätze, jeder muss seinen Weg finden und meiner ist fast derselbe. Aber es klappt. Eigentlich sehr gut :)

    Ich hab zwar hin und weder paar.. Komische gedanken, aber naja ^^

    Ich hoffe dir geht's gut und ich wünsche dir alles Gute und Glück und Liebe 💕

    Liebe knuddelne Grüße Amissa ❤

    ReplyDelete
  3. Interessiere ich Dich?

    Kopf hoch @Rückfall!

    ReplyDelete
  4. Guten Morgen! Ich häng auf Arbeit rum. Noch nicht bei 100 Prozent, aber geht bergauf. Wie war Dein Wochenende? Was macht das Seelenwohl? LG

    ReplyDelete
  5. Ich kam leider immer noch nicht dazu, hier mal in Ruhe zu lesen :(

    Wie lange sind dein freund und du schon zusammen? Freut mich dass es dir besser geht. LG

    ReplyDelete
  6. Hallo! Habe schon von deinem We gelesen. Kopf hoch.

    Ein junges Glück also. Dann solltest du mich/meinen Blog besser nicht interessant finden ;)

    ReplyDelete

Lasst alles raus :) ♥